Die Hausarbeit ist ein Alptraum? Nicht mehr! Jean-Michel Andriot, Sporttrainer, zeigt uns alle kleinen Tricks, wie man beim Putzen Kalorien verliert. Action und Optimierung!

Der Wischmopp? Fegen? Trainieren Sie um einen straffen Po und muskulöse Arme zu bekommen!

Entscheidend ist, dass Sie gerade bleiben, wenn Sie sich bücken müssen: Spannen Sie die Beine an, so stark Sie können, während Sie den Oberkörper aufrecht halten.

Ohne es zu bemerken, machen Sie Kniebeugen, während Sie den Boden fegen – DIE wichtigste Bewegung, für schöne Beine und einen straffen Po!

Trainieren Sie auf die gleiche Weise Ihre Arme durch eine Vorwärts- und Rückwärtsbewegung, während Sie staubsaugen. Dank des Motorgewichts, erwärmen sich Ihre Muskeln – insbesondere, wenn Sie diese kleine Übung 20 Mal pro Arm ausführen!

Bügeln? Besser als ein Fitnesskurs!

Während Ihrer nicht enden wollenden Bügelzeit, empfiehlt Ihnen unser Trainer „die Bauchmuskeln anzuspannen“. Auf diese Weise glätten Sie alle Falten, während Sie Ihre Bauchmuskeln fordern.

Ein Muss: Bügeln Sie bei einem rhythmischen Lied, und wechseln Sie beim Bügeln regelmäßig die Hand, um die Übung etwas zu erschweren und Ihr Herz-Kreislauf-System zu trainieren!

Gut zu wissen: Wenn Sie insgesamt 90 min bügeln, entspricht dies 330 verbrannten Kalorien… sind Sie jetzt motiviert?

Sie können diese Übung auch durchführen, während Sie das Geschirr abwaschen. Unser Trainer garantiert Ihnen eine „nachhaltige Wirkung“!

Fenster putzen? Trainieren Sie Ihren oberen Rücken!

Fenster putzen ist eine hervorragende Übung um Ihre Armmuskeln, den oberen Rücken und die Schultern zu trainieren. Wenn Ihre Fenster sehr hoch sind, ist es noch besser: Nutzen Sie die Chance, um Ihre Waden zu trainieren, indem Sie sich zwanzig Mal nacheinander auf die Zehenspitzen stellen.

Zusammenfassend kann man sagen: Eine strahlend saubere Wohnung ist schön, ein trainierter und fitter Körper ist jedoch weit besser!